TV-Judoka erfolgreich beim Kreisturnier

Nachdem das Jahr für die Judoabteilung des TV Werne bereits erfreulich mit dem Erlangen des schwarzen Gürtels von Sylvia Rüschenschmidt begonnen hatte, zeigte sich der Nachwuchs in der letzten Woche ebenfalls erfolgreich.

Mit zehn Starter fuhr man, begleitet von Eltern und Trainern, zu den Kreismeisterschaften nach Lünen. Und es war für alle ein eindrucksvolles Erlebnis.

Zwei erste und sechs weitere Podiumsplätze sprachen für sich. Während es für Jonathan Pinkernelle der erste Sieg bei einem Turnier war – hart erkämpft, aber überzeugend – konnte Jule Rüschenschmidt zum dritten Mal in Folge in ihre Alters – und Gewichtsklasse nicht geschlagen werden. Simon Rüschenschmidt, der in den letzten Jahren auch wiederholt Lehrgeld hatte zahlen müssen, konnte dieses Mal mit bestechenden Bodentechniken mehrere Siege einfahren. Lea Konert, trotz erheblichen Trainingsrückstands, zeigte starke Haltetechniken und gewann, wie ihr Bruder Noah, auch er konnte im letzten Halbjahr nur wenig trainieren und hatte zudem etwas Pech mit den Kampfrichterentscheiden, einige ihrer Kämpfe. Paul Rüschenschmidt, athletisch wie immer, hatte in einer starken Gruppe anzutreten und musste sich dem späteren Sieger geschlagen geben. Fabio Pappalardo bestritt ebenfalls sein erstes Turnier und wurde Zweiter in seiner Gruppe. Roman Hase, der zuletzt wegen Krankheiten mehrere Turniere verpasst hatte, konnte endlich einmal zeigen, dass er gutes Judo auf die Matte bringen kann und erreichte ebenfalls das Treppchen. Timo Rüschenschmidt schließlich in der Gruppe der Jüngsten war, ebenso wie Tim Hölscher, der in seiner Gewichtsklasse auf sehr erfahrene Gegner traf, beherzt dabei und erfreute seine Trainer mit starken Auftritten.

Motivation für alle, die dabei waren, aber auch für die Daheimgebliebenen.

 

Zur Bildergalerie

Menü